Die Grundgedanken, die unsere Pädagogik bestimmen, sind die

  • Individualisierung und die
  • Förderung der Sozialkompetenz unserer SchülerInnen.

Um diese grundlegenden Ziele unseres pädagogischen Handelns zu erreichen bedarf es

  • der achtenden und reversiblen Haltung gegenüber dem Kind
  • der besonderen Berücksichtigung der Stärken und Schwächen und der damit verbundenen optimalen Förderung
  • der Förderung der Eigenverantwortung
  • einer einheitlichen von reformpädagogischen Ansätzen geprägten Pädagogik während der gesamten Volksschulzeit
  • eines fließenden Übergangs von Grundstufe 1 zu Grundstufe 2
  • der Reflexion der erbrachten Leistungen in Form einer Lernfortschrittsdokumentation
  • einer ständigen Evaluierung

Daher ist die Arbeit an unserer zweiklassige Volksschule mit etwa 35 SchülerInnen bestimmt durch

  • die Bildung altersheterogener Lerngruppen
  • die Verwendung entwicklungsadäquater Arbeitspläne
  • die ständige Verfügbarkeit der Lern- und Unterrichtsmaterialien
  • die Unterstützung zum Eigenständig werden
  • die Integration von Kindern mit besonderen Bedürfnissen
  • das Lernen von demokratischen Praktiken
  • die Arbeit mit Computern
  • die intensive Zusammenarbeit mit den Eltern